Ein Wohnwagen zum selberbauen?

Für Erwachsene:

Faltcaravan, Klappwohnwagen, Faltwohnwagen, Falti, Wohnanhänger. Es gibt verschiedene Begriffe für ein solches Gefährt. Unterscheiden wird ein kleiner Anhänger aus dem ihr ein Zelt ausklappen könnt oder ein länglicher, größerer Anhänger, den ihr quasi nach hoben drücken könnt, sodass ein Wohnwagen entsteht. Fakt ist, das beide Varianten während der Fahrt klein und kompakt hinter dem Auto hergezogen werden und erst auf dem Campingplatz aufgebaut werden. Die Faltis sind in der Anschaffung günstiger als ein „richtiger“ Wohnwagen.

Für Kinder:

Ein Zelt und Wohnwagen in einem, das ist ein Faltcaravan, Falti oder Klappwohnwagen. Während der Fahrt ist der Faltcaravan klein und kompakt und sieht aus wie ein kleiner ganz gewöhnlicher Anhänger mit zwei Reifen und einem eigenen Nummernschild. Allerdings ist er wohl beladen. Davon sieht man allerdings nicht viel, da alles von einer Plane verdeckt wird. Auf dem Campingplatz kann man dann ein großes Zelt aus dem Anhänger aufklappen.

Tipp: Damit es im Faltcaravan auch schön gemütlich ist, darf der passende Schlafsack natürlich nicht fehlen. Du willst die unterschiedlichen Fahrzeuge spielerisch kennenlernen? Dann ist das Memory-Spiel “Camping Memo” genau das Richtige. Klicke auf den Button und Du kannst einen kurzen Blick darauf werfen.


Alle
A - D
E - H
I - L
I-L
M - P
Q - T
U - W
X - Z